Das Leben ist wie ein Theaterstück. Es kommt weniger darauf an wie lange es ist sondern wie es aufgeführt wird. (Lucius Annaeus Seneca).

Urlaubsflirt im Strandhotel

Urlaubsflirt im Strandhotel
12,00 €
Zzgl. 10% USt., zzgl. Versandkosten
Inhaltsangabe

Details

Direktor Gugl, Chef des seit Generationen in Familienbesitz befindlichen kleinen Strandhotels steht mit seinem Hotel kurz vor dem aus. Viele Investitionen waren schon im Vorjahr nötig und auch in der letzten Saison wurde noch viel Geld investiert um überhaupt die Urlaubssaison über die Runden zu bringen. Für nächstes Jahr gibt’s kein Saisonpersonal und der Direktor beschließt man muss mit dem Stammpersonal, dem Zimmermädchen Steffi, dem Haus- und Bademeister Josef und dem Concierge Ferdinand auskommen. Die 3 sind von dieser Idee gar nicht begeistert, denn dies würde bedeuten Arbeit, Arbeit und noch mehr Arbeit. Da hat Ferdinand eine Idee. Man müsste den langjährigen Stammgast des Hotels, den finanzstarken Geschäftsmann Friedrich Beckenberger dazu bewegen können in das Strandhotel zu investieren, denn so wäre das schlimmste abgewendet. Beckenberger schwärmte seit jeher vom Ausbau des Hotels. Im selben Moment kündigt Friedrich Beckenberger seinen Besuch im Hotel an, was für alle sehr verwunderlich wirkt, denn die Urlaubssaison ist für dieses Jahr so gut wie vorbei. Als Beckenberger im Hotel eintrifft, bittet er den Concierge Ferdinand um äußerste Diskretion, denn er ist mit seiner Sekretärin auf Kurzurlaub. Da er in Scheidung lebt, würde sein ganzes Vermögen, laut Ehevertrag seiner Gattin Elfi Beckenberger zugesprochen wenn man ihm einen Ehebruch nachweisen könnte. Ein paar Stunden später trifft auch Elfi Beckenberger im Strandhotel ein. Sie kommt mit ihrem Sporttrainer aus dem Fitnesscenter aus Wien. Für Sie gilt natürlich das gleiche. Sie würde keinen Cent bekommen wenn man ihr einen Ehebruch nachweisen könnte. Da sowohl Friedrich als auch Elfi Beckenberger beschlossen haben mit ihren neuen Liebschaften nach der Scheidung im Ausland neu anzufangen, sieht es ganz so aus, als würde die ganze Barschaft und der Plan das die Beckenbergers ins Hotel investieren flöten gehen. Somit haben Concierge Ferdinand und sein Team alle Hände voll zu tun um zu verhindern, das die beiden Beckenbergers im Hotel zusammentreffen. Als dann noch ein Schweizer Hotelgast, der für einen Hotelier und Kaufinteressenten gehalten wird, wird die Sache noch etwas schwieriger, dass keiner von keinem erfährt oder gesehen wird. Wie wird die ganze Sache enden? Geht das Hotel drauf? Schaffen es Ferdinand und sein Team ihren Plan umzusetzen? Trennen sich die Beckenbergers? Oder
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Kategorie Komödie
Autor Mempör Jürgen Johannes
Akte 2
Damen 4
Herren 7
Kinder -
Anzahl Bühnenbilder 1
Art der Bühnenbilder innen
Spieldauer (Min.) 95
Leseprobe 1. Akt
Kurzvideo -
Musik Nein
Subvertrieb Nein
Bewertungen