Das Leben ist wie ein Theaterstück. Es kommt weniger darauf an wie lange es ist sondern wie es aufgeführt wird. (Lucius Annaeus Seneca).

Pension "Zum wilden Hengst" (Nr. 308)

Pension "Zum wilden Hengst" (Nr. 308)
zzgl. Steuern: 14,00 € Inkl. Steuern: 15,40 €
zzgl. Versandkosten

* Pflichtfelder

zzgl. Steuern: 14,00 € Inkl. Steuern: 15,40 €
zzgl. Versandkosten
Inhaltsangabe

Details

Wie in jedem Jahr heißt es für das Ehepaar Sieglinde und Erich Müller, auf geht´s in den wohl verdienten Urlaub. Opa Hubert soll das Haus samt Enkel Matze Müller hüten. Da der Opa von seiner Schwiegertochter immer in Sachen Geld sehr knapp gehalten wird, kommt ihm die geniale Idee doch für die Urlaubszeit das beschauliche Haus als Pension zu vermieten. Unterstützt wird er hier von seiner heimlichen Liebe, der Nachbarin Anneliese, bei der zurzeit ihre Enkeltochter Susanne auf Besuch ist. Hubert und Anneliese wollen sich mit dem verdienten Geld ihren letzten großen Wunsch von einem Haus in der Toskana erfüllen, um so dem ständigen Zoff „leb´ wohl“ zu sagen. Sind alle aus dem Haus und auf dem Weg zum Flughafen, trudeln bereits die ersten Gäste ein. Ein reicher Scheich aus Dubai möchte ein paar nette Tage auf dem Land verbringen und er hat zudem in Erfahrung gebracht, dass unter dem Haus der Müllers eine Menge Öl fließt. Da wittern Hubert, Anneliese und Matze natürlich das große Geld. Doch auf einmal stehen Gerlinde und Erich im Wohnzimmer, weil ihr Flug storniert wurde. Da Opa Hubert und seine Mannschaft ja nicht auf den Kopf gefallen sind, werden noch schnell weitere Pläne geschmiedet, damit das in Aussicht stehende Geld nicht in die falschen Hände gerät. Aber nicht nur der Scheich, sondern auch noch ein stinkreiches Ehepaar, namens von der Aue samt adligem Schoßhündchen Luzia vom Schwalbennest, haben ihren Besuch in der bescheidenen Pension, angekündigt. Jetzt heißt es für Anneliese, Hubert, Matze und Susanne: Nur die Ruhe bewahren, weil der Kunde bekanntlich König ist. Doch was, wenn die Polizei vom nicht angemeldeten Gewerbe Wind bekommt? Und der Scheich gar kein Scheich ist? Aber wie man Opa Hubert kennt, hat er bekanntlich immer alles unter Kontrolle. Fast immer.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Kategorie Schwank
Autor Schreier Carsten
Akte 3
Damen 4
Herren 5
Kinder -
Anzahl Bühnenbilder 1
Art der Bühnenbilder innen
Spieldauer (Min.) 115
Leseprobe 1. Akt
Kurzvideo Keine Angabe
Musik Nein
Subvertrieb Reinehr
Bewertungen